Posts by Nyashia

    Für mich war 2020 nicht schlimmer als die Jahre davor, nur halt anders. Ich komm mir so vor, als wäre ich der einzige introvertierte Mensch, der selbst oder in seinem nächsten Umfeld keine Kurzarbeit oder gar Arbeitslosigkeit zu beklagen hat. Oder ich bin einfach nur anpassungsfähiger und weniger weinerlich als der Rest der Gesellschaft *hust* guten Rutsch!

    Durch dieses Fanart bin ich heute morgen auf ein Animationsprojekt auf Youtube gestoßen, wobei es um Löwen geht. Genau gesagt handelt es von einer jungen Löwin, die aufgrund ihrer körperlichen Behinderung nichts zum Wohlergehen des Rudels beitragen kann, wie es sich für eine Löwin nun mal gehört. Sie wird höchstens als Babysitterin eingesetzt und dann verliebt sie sich auch noch in eine Rudellose. Doch immer wiederkehrende Träume lassen eine weit bedeutendere Bestimmung erahnen. Vielleicht ist sie in der Lage, das vorherrschende, gewaltsame Pride Law ein für alle mal außer Kraft zu setzen.

    Das Leben des Rudels wird sehr realitätsnah dargestellt - mit fremden Löwen, die den bisherigen Rudelanführer und dessen Jungen töten. Deswegen wird auch vor der Gewalt in den Videos gewarnt. Mich hat es sehr an CoVou 's Bücher erinnert. Es gibt aber auch Namenszeremonien, ähnlich wie bei Warrior Cats und eine Verachtung gegenüber allen, die das Rudelleben oder generell das "Pride Law" ("Warrior Code" ;) ) ablehnen. Auch Fantasy spielt eine große Rolle in der Geschichte. Es gibt Göttinnen, die in der Gestalt von Sterblichen auftauchen können und diverse Visionen.

    Die gleichgeschlechtliche Liebe des Hauptcharakters gewinnt im Verlauf der Handlung noch eine größere Rolle, aber ich will nicht zu viel verraten. Ich bin absolut kein Fan von künstlichen, vom Gesellschaftstrend aufgezwungenen homosexuellen Beziehungen in Serien und Filmen. Auch die Künstlerin des oben genannten Fanarts hatte am Anfang so ihre Zweifel, aber die wurden schnell aus dem Weg geräumt, wie auch bei mir. Die Beziehung wirkt sehr authentisch, gar nicht aufdringlich. Der Titel hat damit eine recht interessante Doppeldeutigkeit.

    Der Zeichenstil der Löwen ist etwas gewöhnungsbedürftig, besonders mit den unnatürlichen Augenfarben. Außerdem finde ich, dass sie die Outline-Dicken etwas konstanter halten könnten. Aber das ist auch meine einzige Kritik. Die Hintergründe sind sehr schön und die Musik immer passend. Die Animation ist für so ein durch Spendengelder gesponsortes Projekt vollkommen ausreichend. Ich hoffe, das Tempo für die Veröffentlichung neuer Folgen wird so beibehalten. Innerhalb von 10 Monaten sind schon 8 Folgen erschienen.

    Ich schaue nach wie vor gerne Tier- und Naturdokus. Das wäre ein Grund, warum ich mir PayTV bzw. einen entsprechenden Streaming Dienst holen würde. Ich vermisse natgeo, animal planet und discovery Channel und wie sie alle hießen. ^^ In den Dokus sieht man aber auch immer wieder wie scheinbar grausam die Natur ist. Dass man als Tierfilmer nicht eingreift, wenn ein Leopardenjunges mit gebrochenem Bein an einem Baum feststeckt und von der Mutter letztendlich verlassen wird und elendig verhungert, hat mich immer wieder zum Nachdenken angeregt.

    Je mehr ich von der Welt da draußen mitbekomme, desto mehr will ich mich verkriechen und nichts mit anderen Menschen zu tun haben. Leider gibt es auch hier in Europa genug dumme Menschen, auch wenn ich den Prozentsatz in den USA höher schätze. Aber unser Bildungssystem wird auch nicht gerade besser... :(

    Gut hingeschaut, Raku! Die Quellen waren wirklich Mist. Lustigerweise wurde mir von Youtube heute ein Video vorgeschlagen, das sich mit "meiner Schwingungserhöhung" beschäftigt. Ich lerne gerade für die Klausur in Schwingungstechnik und google schon mal was darüber. Da hat sich YT gedacht, hey, da du kürzlich auch ein anderes Video von diesem Kanal angeschaut hast und dich für Schwingungen interessierst, guck mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=ofRNXh-CR0s&t=113s

    Wenn man sich die Titel und Beschreibungen der anderen Videos dieses Herrn ansieht, merkt man, aus welchem Kreis er kommt. Das würde auch die Voreingenommenheit beim Thema GAVI erklären. :S

    Zu deiner Gegenfrage, Kirauni, habe ich eine ganz klare Antwort: Moderatoren (Sichter) und Administratoren müssen möglichst neutral handeln und das tun sie in den hier besprochenen Fällen nicht! Sie müssen unterscheiden können, ob ein Text wirklich "Schrott" oder "Mist" ist oder eben nicht. Wenn etwas nicht eindeutig interpretiert werden kann und es deshalb zu Meinungsverschiedenheiten kommen kann, warum nicht im Artikel beide Seiten erwähnen? Moderatoren (Sichter) könnten dazu mit den Schreibern etwas näher in Kontakt stehen und konkrete Verbesserungsvorschläge bringen.

    Quote from Kirauni

    Aber macht das Diskutieren gerade eine Demokratie eben nicht auch aus? Dass man immer wieder ringt, um Meinungen? Das Problem ist, dass viele in unserer Gesellschaft es verlernt haben, sich demokratisch zu streiten.

    Das setzt voraus, dass die verschiedenen Parteien gleiche Rechte/Mittel zur Meinungsäußerung haben. Sichter haben aber mehr Rechte als der normale Schreiber und sind in den Beispielen hier meist nur von der einen Partei.

    Ich kann dir leider auch nicht weiterhelfen. Wie war denn der Stil? Realistischer? Und waren alle Charaktere so abgebildet wie auf dem verlinkten Bild?

    Leider löschen viele Künstler ihre Bilder, weil sie nicht wollen, dass die Bilder anderswo veröffentlicht werden, ohne dass sie gefragt werden. Und das geschah in den Musikvideos meistens.

    Wenn du ein bisschen mehr Zeit für die Suche aufwenden möchtest, kann ich dir den Tipp geben etwas allgemeiner zu suchen. Z.B. nach "Disney Bücher", "Kinderbücher" usw. Solche Büchlein werden nämlich meistens in einem Konvolut abgegeben und die Verkäufer machen sich gar nicht die Mühe die einzelnen Titel in den Anzeigen zu erwähnen.