Sound in Videospielen - Bachelorarbeit

  • Hallo :D


    Ich arbeite derzeit an meiner Bachelorarbeit (Studiengang: Digitale Medienproduktion) und würde mich freuen, wenn ihr euch einen kurzen Augenblick Zeit nimmt und diese Umfrage ausfüllt. Das Thema ist "Sounddesign in Videospielen". Es ist dabei nicht wichtig, ob ihr Spielerfahrung habt oder nicht. Je reger die Teilnahme, umso besser. Ihr müsst nur Sound und Musik im Bezug zum gezeigten Bild bewerten. Es dauert zirka 10 - 15 Minuten. Da ich innerhalb der Umfrage keine demografischen Informationen wie Alter oder Geschlecht erhebe, bleibt jeder Teilnehmer gänzlich anonym.
    umfrageonline.com/s/346bf7b


    Kurze Hintergrundinfo zur Umfrage für diejnigen, die es nicht wissen sollten (was ich nicht glaube :D): NPC = Non-Playable Character (Nicht spielbarer Charakter)


    Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr daran teilnehmt!
    Die Ergebnisse würde ich dann entsprechend, nachdem ich mit der Bachelorarbeit durch bin, hier präsentieren, da ich doch denke, dass es hier einige interessieren könnte.


    Vielen lieben Dank!

  • Da bist du mir ja zuvor gekommen ;)
    Ich habe deine Umfrage auf Disneycentral.de gesehen und gleich mal mitgemacht. Ich bin mir sicher, dass viele hier auch gerne an der Umfrage teilnehemn. Das Thema ist in der Tat sehr spannend. Ich bin schon auf deine Ergebnisse gespannt und ermuntere natürlich alle Leute hier, ebenfalls kurz an der Umfrage teilzunehmen. Ihr braucht nicht viel Zeit und es ist egal, ob ihr nun häufig spielt oder noch nie ein Computerspiel angerührt habt. Jede Meinung ist wichtig.


    Wenn ich alles richtig verstanden habe, läuft die Umfrage noch bis Sonntagabend, oder?


    Jedenfalls viel Erfolg bei deiner Arbeit! :kirauni

  • Ich habe die Umfrage gerade auch gemacht, für jemandem, dem Musik (in Videospielen) sehr wichtig ist, ist das fast schon Pflicht x)
    Die Ergebnisse würden mich auch mal stark interessieren.


    Aus welchen Spielen kam eigentlich die erste Szene und die Szene mit dem Skelettboss? Die fand ich beide sehr interessant und würde mir die dazugehörigen Spiele gerne ansehen.


    Und... die letzte Szene hat mich fürchterlich wütend gemacht x)

    Quoth the raven: ,,GET OUT OF MAH FACE!"

  • Hey, ja, die Umfrage läuft maximal bis heute Abend 23:59 Uhr. :)
    Vielen Dank für die Teilnahmen! Die Szenen verrate ich nach Ablauf der Umfrage (also morgen). :D (Ich bitte auch diejenigen, die es wissen, es erstmal nicht zu verraten, weil sonst eine Erwartungshaltung entstehen kann. :))


    Quote

    Und... die letzte Szene hat mich fürchterlich wütend gemacht x)


    Sehr gut, dann hab ich meinen Job richtig gemacht xD

  • Habe auch mitgemacht. Ich hab nur bei der Szene mit diesem Skelettdämon gewusst, welche die Original Szene ist, weil ich das Musikstück "Born Anew" eindeutig identifizieren konnte. ^^

  • =^_^= (Jammet macht mit und hofft es hilft, wobei er befuechtet, dass er diese Szenen und Musik zu gleich bewertet ... manchmal fast kein Unterschied, was daran liegt dass er entweder die Originale kennt oder zu analytisch denkt, und das ganze in sich selbst ausgleicht .... flufff.)

    ~Mreow~ Thank you for this awesome drawing that my Avatar icon is made from, dear Tacimur! =^_^=

  • Vielen Dank für die Teilnahmen! Ich hab meine Zielteilnehmerzahl erreicht. :)
    Die zwei von euch nachgefragten Spiele sind The Witcher und Bloodborne. Die Auswertungen stelle ich dann online, sobald ich sie durch habe. :D

  • So, wie versprochen (leider mit etwas Verspätung) die Auswertung meiner Bachelorarbeit. Vorab: Mit guter Note bestanden und nächste Woche Freitag ist die Absolventenfeier. Das hab ich der regen Teilnahme an der Umfrage zu verdanken, wofür ich mich noch einmal herzlichst bei euch allen bedanken möchte (Besonders an meine bessere Hälfte Azazel aus Furbase <3). Die Ergebnisse sind hier herunterladbar, falls jemand Interesse hat, einen Blick in die Auswertung zu werfen. Es handelt sich hierbei um einen Auszug der Bachelorarbeit, nicht um die gesamte. Falls auch hier jemand Interesse hat, kann ich diese gerne bei privater Kontaktaufnahme herausgeben. :)


    https://www.dropbox.com/s/z55b…Auswertung-Sound.zip?dl=0


    Viel Spaß beim Lesen und noch einmal vielen Dank!

    Edited once, last by Lox ().

  • Hmm irgendwie will das bei mir nicht, sagt immer das Archiv sei korrumpiert, aber vlt. krieg ichs noch hin. ^^
    Gibts denn ein allgemeines Fazit, das du schon ziehen kannst?
    Edit: NVM, habs. Danke fürs Teilen, und herzlichen Glückwunsch zum Bestehen!

    Avatar von Andersiano

    Edited once, last by Tacimur ().

  • Erst einmal Danke! :)
    Ich habe die Zip Datei noch einmal überprüft. Sie sollte funktionieren. Die Ergebnisse und die Fragestellungen sind in der Zip Datei als Bilder enthalten und zeigen die Tendenzen der Probanden in ihrer Allgemeinheit. Hier das Fazit innerhalb der Arbeit: (Es kann sein, dass sich da Bindestriche eingeschlichen haben, weil ich den Text direkt aus der PDF herauskopiert habe)


    Quote

    Die Ergebnisse der Umfrage decken sich im Groben mit bisherigen Annahmen und Forschun-gen hinsichtlich des Sounddesigns verschiedener Fachliteratur und stimmen mit meinen eige-nen Hypothesen überein. Wie bereits angenommen, hat ein gelungenes Sounddesign einen großen Einfluss auf die Immersion des Spielers. Auch konnte ich für mich bestätigen, dass es einige Situationen gibt, in denen der Sound über das Bild dominiert und den Fokus der Wahr-nehmung eines Spielers auf eine andere Interpretation lenken kann. Gerade dies war eine sehr interessante Erkenntnis, da sie mir aufführte, wie stark man sich als Spieler auf einen Ton ein-lassen kann, wie sehr man ihm "vertraut" und gesehenes völlig anders aufnimmt. Allgemein gesagt, hat unser Tongedächtnis eine Anbindung an unsere Basisemotionen und weiß diese anzusprechen bzw. zu aktivieren. Mir war durchaus bewusst, dass Spiele mit Emotionen ar-beiten, um einen Spieler zu binden und eine Immersion anzuregen, dennoch war mir die Be-deutung des Sounddesigns vorher nie so deutlich, wie in dieser Arbeit. Überraschend fand ich auch die Tatsache, dass Töne, die rein fiktiv an eine Figur gebunden werden, sehr genau ab-gestimmt sein müssen, da wir uns an verschiedene Begebenheiten und eine grundlegende Toninterpretation bereits gewöhnt haben. Zuvor habe ich nicht darüber nachgedacht, dass es mich als Spieler stören könnte, wenn etwas nicht so klingt, wie ich es erwarte, selbst wenn ich diesen Klang aus meinem Alltag gar nicht kenne. Somit schafft es das Sounddesign, eine Art der Erwartung, basierend auf keiner Erfahrung selbst, dennoch zu erfüllen. Wie ist es möglich, dass wir einen Ton erwarten und ihn als passend oder unpassend bezeichnen, wenn er nicht dem entspricht, was wir uns vorstellen? Was hier ein wesentlicher Punkt meiner Erfahrung war, bezieht sich auf die "fehlende" Individualität der Wahrnehmung eines Spielers. Ein Spiel bietet eine Art Soundpalette für verschiedene Geräusche, und trotz der Unterschiedlichkeit der Spieler schafft es das Sounddesign mit den Klängen doch den richtigen Ton zu treffen, was beweist, dass es eine Form der allgemeinen Wahrnehmung sowohl von Bild als auch von Klang geben muss, der sich in Spielen deutlich abzeichnet. Sounddesign greift also auf etwas zurück, was eine allgemeine Gültigkeit zu haben scheint. Eine lang studierte und hinterfragte Form der Wahrnehmung und Meinung verschiedener Personen, die nach und nach zugespitzt wurde, um eine möglichst große Masse anzusprechen. Allerdings zeichnet sich hier eine wei-tere interessante Seite ab, die mir bei der Auswertung der Umfrage deutlich wurde: Viele der neuen Spiele greifen auf eben diese Ergebnisse zurück und bedienen sich ihrer Massentaug-lichkeit; ebenso müssen die Spiele, Soundtechnisch gesehen, aufeinander aufbauen, da sie, wie oben bereits angesprochen, eine Erwartung erfüllen. Beispielsweise wurde in einem Spiel der Sound eines Drachens eingefügt; wir haben dadurch eine Erfahrung mit einem fiktiven Ton gesammelt und diese sozusagen adaptiert. Der Ton mag sich mit der Verbesserung der Spiele verfeinert haben, jedoch scheint die Basis bzw. Grundstruktur solcher Töne geblieben zu sein.
    Wie weit kann dieser Einfluss gehen und wie stark lassen wir uns durch eine Melodie zu einer Handlung oder Interpretation bringen? Welche Grundtöne oder Tonlagen haben sich mit den Jahren bewährt und dienen als Fundus für neue Spiele?
    Diese Arbeit konnte nur einen kleinen Anteil dieser Fragestellung abdecken, da sie sich eher auf das allgemeine Einflechten und Anpassen des Sounds in Bezug auf den Einfluss auf Spie-lerverhalten und Player Experience konzentriert hat. Dies herauszufinden, würde den Rahmen einer Bachelorarbeit übersteigen. Jedoch ist es nicht auszuschließen, dass ich mich mit dieser Thematik in einer Masterarbeit intensiver auseinandersetze und mich speziell auf die emoti-onale Einwirkung konzentriere.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!