TLK-Bücher (Sammelthema)

  • Ja, das Buch haben Shungi und ich bereits ausführlich vorgestellt. Eigentlich darf es in keiner Sammlung fehlen, wenn man sich für Bücher über TLK interessiert. Ich hoffe, ich werde demnächst mal dazu kommen noch ein paar Bücher hier vorzustellen. Habe da noch einige, die gerne festgehalten werden möchten.

  • Beginnen wir das neue Jahr mit einem weiteren Bericht über ein König der Löwen Buch. :lionhappy


    Der König der Löwen - Buch zum Film (Parragon, 2012)








    [TABLE='width: 800, align: center']

    [tr]

    [td]

    057-Cover.jpg

    [/td]

    [td]


    [/td]

    [td]

    Der König der Löwen - Buch zum Film


    Verlag: Parragon, 2012

    Seitenzahl: ca. 26

    ISBN: 978-1-4454-6499-2


    Sprache: Deutsch


    Preis: 3,99 €


    Text: - unbekannt -


    Übersetzung: Kathrin Jurgenowski


    Redaktion: - unbekannt -


    Illustrationen: - unbekannt -

    Format: 18cm x 22,5cm

    Umschlag: Gebunden (Hardcover)


    Druckqualität: Glänzend

    [/td]

    [td]

    Bewertung:


    Inhalt: :kirauni


    Text : :kirauni :kirauni :kirauni


    Bilder: :kirauni :kirauni

    [/td]

    [/tr]

    [/TABLE] [INDENT]




    1. Der Klappentext:



    [TABLE='width: 650']

    [tr]

    [TD='align: center']057-back.jpg[/TD] [TD='align: center']


    Simba möchte ein tapferer König werden, ganz wie sein Vater. Aber er hat nicht damit gerechnet, so früh den Platz auf dem Thron zu erben. Wird er mit Hilfe seiner Freunde seinen rechtmäßigen Platz im Kreis des Lebens behaupten können?


    Ein Disney-Klassiker zum Vor- und Selberlesen für die ganze Familie!


    [/TD]

    [/tr]

    [/TABLE]





    2. Der Inhalt


    Der Text und der gesamt Inhalt des Buchs wurden 2006 bereits im Buch "Der König der Löwen - Disneybuch und Spielfiguren (Parragon Verlag, 2006)" verwendet und hier lediglich in etwas größerer Ausfügrung neu aufgelegt. Auf die Spielfiguren, die in der anderen Ausgabe beilagen wir hier jedoch verzichtet.


    In verkürzter Form wird der Inhalt des ersten König der Löwen-Films nacherzählt.
    Dabei wurden jedoch viele Stellen weggelassen und neue Dinge hinzugefügt. So begrüßen die Tiere des geweihten Landes den jungen Simba bei seiner Präsentation mit den Worten Da ist er! Da ist der neue Prinz!, was ja so nicht im Film vorkommt.
    Kleine Zwischenszenen, wie als Zazu mit Scar spricht werden dafür ausgelassen und besonders am Ende überschlagen sich die Ereignisse. Dass Scar Simba nach der Gnupanik ein schlechtes Gewissen macht, wird am Ende gar nicht aufgegriffen.
    Das ist insofern tragisch, als dass es nun so aussieht, als habe Simba Scar vom Felsen gestürzt und ihn so getötet.


    Es gibt auch einige Unklarheiten. So wird beispielsweise behauptet, dass Scar die Hyänen zum Friedhof schickt, um Simba zu töten.


    Bemerkenswert ist, dass am Ende des Buchs von Simbas Sohn die Rede ist. In anderen Parragon-Ausgaben war von einer Prinzessin die Rede. Ganz am Ende des Buchs ist Simba nochmals in Gedanken und richtet sie an seinen Vater "Siehst du, Vater, ich habe es nicht vergessen!". Dies kommt so im Film nicht vor, wurde aber bereits 1994 schon im blauen Schneiderbuch ebenfalls erwähnt. Möglicherweise hat sich der Texter davon inspirieren lassen.




    3. Die Sprache


    Die Sprache des Buches richtet sich durchaus nicht an Erstleser, da sie sehr umfangreich und blumig ist. Beispielsweise werden Wörter wie "hämisch" oder "verneigen" verwendet, die besonders bei jüngeren Kindern nicht unbedingt als bekannt vorausgesetzt werden können. Zum Vorlesen eigenet sich das Buch sehr gut, da sehr viel wörtliche Rede verwendet wird.
    Es werden einige Zitate aus dem Film eingebaut oder zumindest ähnliche Wortlaute verwendet, jedoch ist das nicht bei aller wörtlichen Rede der Fall.


    Schön ist, dass Timon in diesem Buch durchweg auch tatsächlich als Erdmännchen bezeichnet wird, was nicht immer der Fall ist. Wir erinnern uns? Häufig wurde das englische Wort "Meerkat" mit "Meerkatze" übersetzt, was aber eine Affenart ist und kein Erdmännchen. Oder aber der Arme wurde als Erdhörnchen bezeichnet. Hier jedoch ist das nicht der Fall und die Übersetzung von Kathrin Jurgenowski ist gut gelungen.





    4. Die Bilder


    Die Bilder in diesem Buch dürften hinreichend aus den anderen Parragon-Ausgaben bzw. den frühen Schneider-Ausgaben bekannt sein. Es gibt kein neues Material und wie alle Parragon-Ausgaben wurden auch hier die überarbeiteten, neu-schattierten Grafiken verwendet. Die Bilder wurden aber nicht gespiegelt und somit sitzt Scars Narbe auch immer an der richtigen Stelle.


    Besonders hervorzugheben ist das Deckblatt des Buchs bzw. das Cover. Es ist aus dickem Karton und es wurde ein Bild mit 3D-Effekt eingearbeitet, vermutlich als Anspielung auf die Neuveröffentlichung von TLK in 3D.



    Hier einige Beispielbilder:



    [TABLE='width: 750']

    [tr]

    [td]

    057-001-002.jpg

    [/td]

    [td]


    [/td]

    [td]

    Bevor die Geschichte beginnt werden die Figuren vorgestellt. Dazu werden Bilder aus dem Buch freigestellt und verwendet.

    [/td]

    [/tr]

    [tr]

    [td]


    [/td]

    [td]


    [/td]

    [td]


    [/td]

    [/tr]

    [tr]

    [td]

    057-005-006.jpg

    [/td]

    [td]


    [/td]

    [td]

    Mufasa zeigt Simba das Königreich. Diese Bilder finden wir ebenfalls in zahlreichen anderen TLK-Büchern.

    [/td]

    [/tr]

    [tr]

    [td]


    [/td]

    [td]


    [/td]

    [td]


    [/td]

    [/tr]

    [tr]

    [td]

    057-021-022.jpg

    [/td]

    [td]


    [/td]

    [td]

    Mufasas Geist erscheint Simba. Hier gibt es zwei Bilder, die diese Szene beschreiben.

    [/td]

    [/tr]

    [/TABLE]




    5. Fazit:


    [TABLE='width: 700']

    [tr]

    [td]

    bookreview_icons.png

    [/td]

    [td]

    Der Inhalt dieses Buches ist sleider stark gekürzt und an einigen Stellen undeutlich bzw. falsch. Daher vergebe ich hier 1 von 3 Punkten.


    Der Text ist gut zu lesen und eignet sich zum Vorlesen. Die Wortwahl ist angemessen und die Übersetzung ist in sich schlüssig. Daher vergebe ich hier 3 von 3


    Die Bilder sind leider keine Neuerung und durch die fragwürdige Überarbeitung mit neuen Schattierungen stellenweise auch nicht ansprechend. Allerdings wurden keine Fehler beim Spiegeln gemacht, daher vergebe ich 1 von 3 Punkten.



    Fazit:
    Das Buch ist durch das Cover im 3D-Effekt ein netter Hingucker, aber es bietet leider nichts Neues. Die Bilder, bzw. der Inhalt wurde bereits in einem anderen Buch verwendet und hier wurde vermutlich einfach anlässlich des 10jährigen Jubiläums des Parragon Verlags ein altes Buch in neuem Gewand präsentiert. Für den Preis von 3,99 € ist es recht günstig, aber wenn man wert auf neue Bilder legt, sollte man hier nicht zugreife. Wer jedoch noch kein TLK-Buch sein eigen nennt oder wie ich der Sammelleidenschaft verfallen ist, kann hier bedenkenlos zugreifen.

    [/td]

    [/tr]

    [/TABLE]


    [/INDENT]

  • Nach langer Zeit möchte ich euch mal wieder ein Buch vorstellen, das ich mir vor ein paar Tagen gebraucht gekauft habe. Ich hatte es schon lange auf meiner Beobachtungsliste, aber ich habe mich erst jetzt dazu durchgerungen, es zu kaufen. Das Buch war mit 0,20 Cent auch recht billig, allerdings muss man ja auch immer den Versand bezahlen, wenn man im Netz einkauft. Trotzdem bereue ich den Kauf nicht und warum das so ist, erfahrt ihr jetzt :lionwink


    Der König der Löwen - Mein Kuschelbuch (Ravensburger, 2000)








    [TABLE='width: 800, align: center']

    [tr]


    [td]

    cover.jpg

    [/td]


    [td][/td]


    [td]

    Der König der Löwen - Mein Kuschelbuch


    Verlag: Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH, 2000

    Seitenzahl: 10

    ISBN: 978-3-473-32305-5


    Sprache: Deutsch


    Preis: - unbekannt -


    Text: - unbekannt -


    Übersetzung: Margaret Allan


    Redaktion: - unbekannt -


    Illustrationen: - unbekannt -

    Format: 8cm x 12cm

    Umschlag: Gebunden (Hardcover)


    Druckqualität: Glänzend

    [/td]


    [td]

    Bewertung:


    Inhalt: :kirauni:kirauni


    Text : :kirauni


    Bilder: :kirauni :kirauni:kirauni

    [/td]


    [/tr]


    [/TABLE]
    [INDENT]




    1. Der Klappentext:


    [TABLE='width: 650']

    [tr]


    [TD='align: center']back_klein.png[/TD]
    [TD='align: center']


    Der kleine Simba hat keine Angst vor großen Tieren. Mutig will er sie alle erschrecken, doch mit ihnen zu spielen macht noch viel mehr Spaß.


    [/TD]

    [/tr]


    [/TABLE]


    2. Der Inhalt


    Der Inhalt des Buchs richtet sich an sehr kleine Kinder und ist daher nicht besonders anspruchsvoll. Dennoch bietet er gerade für die Kleinen sehr viele Anknüpfungspunkte, sodass sie sich in Simbas und Nalas Situation gut hineinversetzen können, auch wenn die Geschichte in der Savanne spielt und die Hauptfiguren Tiere sind.


    Simba möchte seine Freundin Nala erschrecken und zieht sie am Schwanz. Doch Nala lacht nur und behauptet, Simba könne nicht einmal eine Fliege erschrecken. Natürlich möchte der junge Prinz ihr sofort beweisen, dass er sogar Elefanten oder noch größere Tiere erschrecken kann. Dann läuft er los, um seinen Worten Taten folgen zu lassen.
    Sein erstes Opfer ist eine trinkende Giraffe, an die er sich leise heranschleicht. Leider rutscht er jedoch aus und fällt direkt vor der Giraffe ins Wasser. Ein großer Elefant fischt Simba vorsichtig mit seinem kräftigen Rüssel aus dem Wasser. Er weiß, dass Simba und Nala ihn und die Giraffe nur aus Spaß erschrecken wollten. Aber ihnen macht das Angst. Daher schlägt er vor, dass sie lieber alle gemeinsam etwas spielen.
    Und schon spielen der Elefant, die Giraffe, Simba und Nala gemeinsam im Wasser und spritzen sich gegenseitig nass.



    3. Die Sprache


    Die Sprache des Buches richtet sich an ganz kleine Kinder. Auf jeder Seite befindet sich ein Satz, der auch sehr gut vorgelesen werden kann. Es wird auf schwierige Worte verzichtet und die wörtliche Rede lockert die Erzählung immer wieder auf.



    4. Die Bilder



    Die Bilder in diesem Buch sind sehr liebevoll gestaltet und ich habe sie so noch in keinem anderen Buch gesehen. Gerade die Darstellungen der jungen Löwenkinder sind sehr niedlich. Die Hintergründe sind einfach gehalten und lenken nicht vom Wesentlichen ab.


    Besonders hervorzugheben ist auch der kleine Kuschelsimba, der auf dem Cover des Buches festgemacht ist. Er ist ca. 13cm hoch und aus weichem Plüsch hergestellt.



    Hier mal ein Bildbeispiel:



    [TABLE='width: 750']

    [tr]


    [td]

    07_08.gif

    [/td]


    [td][/td]


    [td]

    Simba wird von dem großen Elefanten nach seinem missglückten Anpirschversuch aus dem Wasser gefischt.


    Hier kann man sehr gut erkennen, wie niedlich die beiden Löwenkinder gestaltet wurden und vor allem, dass nicht auf bereits bekannte Cliparts zurückgegriffen wurde. Ein großes Plus!

    [/td]


    [/tr]


    [/TABLE]




    5. Fazit:


    [TABLE='width: 700']

    [tr]


    [td]

    bookreview_icons.png

    [/td]


    [td]

    Der Inhalt dieses Buches ist natürlich nicht besonders anspruchsvoll, aber das Buch erhebt auch nicht den Anspruch, für ältere Leser ausgerichtet zu sein. Die einfache Sprache und die farbenfrohen Bilder machen es zu einem schönen Buch für kleine Leser bzw. ihre großen Vorleser.


    Sehr positiv sind für mich die zahlreichen, neuen Illustrationen. Es tut einfach gut, auch Bücher mit neuem Bildmaterial in den Händen zu halten.


    Niedlich ist natürlich auch der kleine Kuschelsimba auf dem Cover, auch wenn es schade ist, dass man ihn nicht ohne Weiteres vom Cover lösen kann.



    Fazit:
    Wer dem kleinen Plüschsimba nicht widerstehen kann, bzw. auf der Suche nach niedlichen Illustrationen ist, kann bei diesem kleinen Buch eigentlich nicht viel falsch machen :kirauni

    [/td]


    [/tr]


    [/TABLE]


    [/INDENT]

    Edited once, last by Kirauni ().

  • Das heutige Buch, das ich bewerten möchte, ist "Der König der Löwen findet eine Freundin (Ein Siebert Aufklapp-Bilderbuch)" aus dem Jahr 1995 (Detailangaben dazu findet ihr hier).


    dkdl_sucht-eine-freundin_001.jpg


    Bilder
    dkdl_sucht-eine-freundin_011.jpgDie Bilder in diesem Buch sind einfach wundervoll!


    Ich vermute, das hier mit Mixed-Media gearbeitet wurde, D.h. die Charaktere wurden am Computer koloriert, wohingegen die Hintergründe aus einer Aquarell-Acryl-Kombination entstanden sind. Es lässt sich kaum abstreiten, dass der oder die Künstler sich bei der Gestaltung der Bilder sehr viel Mühe gegeben haben.


    Es wirkt zwar auf den Bildern an einigen Stellen, als ob die Zeichnungen von Simba stark an gängigen Cliparts angelehnt sind, aber dennoch sind die einfach süß. Hervorzuheben ist auch die Zeichnung von Sarabi, die ja eher selten neu (und so liebevoll!) gezeichnet wird. Auch das Bild zu Mufasa's Löwenkonferenz ist interessant. Nicht hauptsächlich wegen der guten Mufasa-Zeichnung, sondern wegen der anderen anwesenden Löwen. Zugegeben, sie sehen alles ein wenig wie ein Mix aus Mufasa und Simba aus, dennoch haben sie irgendwie ihr eigenes Wesen.


    Die Hintergründe sind noch einmal ein Thema für sich. Ich finde sie fantastisch! Sie geben einem ein tolles, warmes Savannengefühl durch ihre Verwässerungen am Horizont und ihre Details im Vordergrund. Die eingearbeiten Klappen sind außerdem sehr gut verarbeitet und verschmelzen mit dem Hintergrundbild, sodass es manchmal schwer fällt, sie überhaupt zu entdecken (ich habe erst später gesehen, dass es auf dem Elefantenfriedhof zwei Klappen gibt...und sie dementsprechend auch vergessen, beim Scan aufzuklappen XP !).



    Sprache


    Zur Sprache ist nicht viel zu sagen, da die Texte sich meist auf ein-zwei Zeilen beschränken, welche sich aus einer Situationsbeschreibung und Frage ergeben. Der Text ist leicht kindlich und gut zu verstehen.




    Meine Gesamtwertung:


    Umschlag: :shungi :shungi
    Text: :shungi :shungi :shungi
    Bilder: :shungi :shungi :shungi



    [B]Fazit
    [/B]Das Buch ist meiner Meinung nach eines, das in keiner Sammlung fehlen sollte. Die schöne Ausgestaltung der Bilder und die saubere Arbeitung der Klappen und Popups überzeugen und machen Lust, die Geschichte immer und immer wieder durch zu gehen und hinter die Verstecke zu schauen! :)


    Bitte legt es euch zu, falls ihr es mal in die Finger bekommt :)




  • Ich suche unbedingt dieses Buch "Disney Magic Artist - How to draw - The Lion King" Ich würde mich wirklich sdhr freuen, wenn jemand dieses Buch abgeben würde.
    VG

    Vorher LJX



  • Whoa! Die Zeichnungen kenne ich ja gar nicht. Kommen sie wirklich in keinen deutsch sprachigen Buch vor? Naja, ich würde aber auch mal ein oder zwei in anderen Sprachen kaufen. Hoffentlich sehe ich das irgendwo mal.

    Auch erinnere ich mich gerade an keine Zeichnung wo man sieht, wo Simba, Nala, Timon und Pumbaa am Priderock bzw. im Geweihten Land ankommen. Sehr toll! ^^

  • Also bis heute ist mir kein deutschsprachiges Buch mit diesen Zeichnungen begegnet. Von daher würde ich schon sagen, dass es diese Bilder nicht bis zu uns geschafft haben. Leider :(

    Das ist schade. Ich kenne einige Bücher aus anders sprachigen Räumen, welche schöne Illustrationen haben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!