Wären Rückblicke/Flashbacks für TLK 2 gut gewesen?

  • Zur Handlung von TLK 2 wurde gesagt,dass es einige Ungereimheiten gibt.Denkt ihr,wenn es einige Flashbacks,die vor TLK 2-Handlung liegen, gegeben hätte,wäre die gesamte Story besser geworden? Ich könnte es mir gut vorstellen.
    Ich fand es in nachhinein betrachtet,dass es in TLK 1 eigentlich etwas zu wenig Szenen zwischen Mufasa und Simba gab.Deshalb wäre ein Flashback in TLK 2 mit Mufasa und klein Simba durchaus was schönes gewesen.Was ist eure Meinung dazu?

  • Hmmm, zu viele Flashbacks wären irgendwie auch nich grad gut für den Film, da denn irgendwie jeder Charakter (Simba, Kovu, Zira,...) scheinbar mit seiner Vergangenheit nicht fertig wird und das wirkt irgendwie nicht sehr ernstzunehmend. Ich meine, man schaue sich nur mal den paranoiden Simba an, den wir da in SP haben..
    Aber was mich als Kind immer ziemlich verwirrt hat, war die plötzliche Rudel-Zwiegespaltenheit, vor allem nachdem am Ende von TLK alles nach Friede-Freude-Eierkuchen aussah, da der 'rechtmäßige König' nun heimgekehrt ist. Da wäre eine 'Erklärung' oder eine Rückschau ganz nett gewesen, aber ansonsten fehlt mir da eigentlich nix.


    Was Rückblicke mit Mufasa und Simba angeht muss ich ganz ehrlich sagen, dass in TLK wirklich genug Szenen drin waren, in denen das Verhältnis zwischen den beiden klar geworden ist. Worin ich mir damals mit meinen Klassenkameraden hingegen einig war, war, dass Kovu und Kiaras Kindheit im Vergleich zu Simbas viel zu kurz ausfällt. Fünf Minuten knuffige Cubies, dann *puff* erwachsen und das war's. Das wäre eher ein Punkt wo ich gesagt hätte 'bitte ausbauen'.


    Und naja, zu der Tatsache, dass Timon und Pumbaa in diesem Film nur die Kinder-Kasper spielen, billige Witze inklusive, nur um Käufer zu locken, muss ich denk ich nicht mehr viel sagen...

  • Ich hätte einige Flashbacks auch nett gefunden... vielleicht hätte mal jemand erklären können, wo Kopa eigentlich geblieben ist???


    Naja, mal konstruktiver: ich finde deine Frage schon sehr berechtigt, _simba, vorallem, weil ich erst nach zweimaligem schauen überhaupt kapiert habe, wie der Hase eigentlich läuft.


    Was mir wohl auch gefehlt hat war mehr Kindheit von Kovu und Kiara, vorallem, weil ich den Cub-Kovu total knuffig fand und wie Atimon schon sagte *puff* war der erwachsen, oder "Teenie"???


    Ich für meinen Teil interpretiere sie ja als Teen-Ager. Von Daher fand ich es auch denkbar doof, dass Kovu gleich ne volle Mähne bekommen hat. Für mich ist er definitiv jünger als Simba am Ende von TLK, von daher hätte ich mir auch so eine Art "Zwischenstufe" gewünscht, etwa wie "Teenie"-Simba in TLK 3.

  • Flashbacks? Nicht schlecht, nicht schlecht...
    Aber wie bereits gesagt, sind sie nur bei den notwendigsten Erklärungsbedürfnissen angebracht. Ich kann mich noch erinnern, als ich TLK2 zum ersten Mal sah. Ich habe mir gedacht "Wo kommt denn plötzlich dieses verfeindete Rudel her? Wie, Scar hatte eine Gefährtin und so viele Anhänger? Und noch dazu Kinder?!" Da fehlt wirklich so einiges an Hintergrundinformation. Andererseits gibt das wieder kreativen Köpfchen Inspiration für eine Fanfic *zu kopa schiel*


    JPL Naja, Kovu hat zumindest weniger Mähne als Simba, aber das muss einem auch erst einmal auffallen. :P

  • Da gäbe es einiges, das dem Film gut getan hätte. Allerdings hätte das Einbauen von Flashbacks bedeutet, daß die Filmemacher sich über ihre größten Plotholes hätten Gedanken machen müssen, und wenn sie das getan hätten, dann hätte man die Handlung auch gleich logischer bauen können.
    Bis zu Mufasa müßte man denke ich nicht zurückgehen... in der Tat hätte ich's irgendwo besser gefunden, ihn ganz aus dem Film herauszulassen.

    Avatar von Andersiano

  • Wo Kopa hin ist? hm.. wurde hier im Forum nicht irgendwo mal gesagt den hatt Nala gefressen? :D (achtung Foreninsider)


    Also soweit ich weiß hatt Kopa doch nie wirklich existiert und war blos für die Kasetten/ein paar Comics da. In der original Disney story kommt der nie vor.


    Und Kovu, sein alter + Mähne und woher Scar seine Weiber hatte haben wir glaub ich auch alles schonmal irgendwo diskutiert^^ Ich sag nur: Macht macht atraktiev. Wobei wer das Musikel kennt: Scar hätte vorher auch nicht lange gefragt *hust*


    @Thema


    Hm... also an 1-2 Stellen würd ich mir die auch wünschen um das eine oder andere besser zu verstehen. Aber es giebt auch genug stellen wo sie alles kaputt gemacht hätten. Flashbacks können ja auch negatiev sein wenn sie Dinge erklären die man eigendlich für die Spannung garnicht wissen will. Zumindest meine Meinung.

    Avatar by Isuna


    ~"Til the Pride Lands' end, Lion Guard defend!"~


    ~ War schon Wächter, bevor es cool Wurde :lionbiggrin ~

  • Off-Topic, aber mir kam Kopa ziemlich etabliert vor. Drei Hörspiele und mehrere Bücher sind mehr, als so mancher Hauptcharakter bekam.

    Avatar von Andersiano

  • Quote

    Original von Tacimur
    Off-Topic, aber mir kam Kopa ziemlich etabliert vor. Drei Hörspiele und mehrere Bücher sind mehr, als so mancher Hauptcharakter bekam.


    Ja, aber wurden die auch vom original Disney Lion King Team gemacht? Oder blos von der Mergendaising (verdammt wie schreibt man das Wort) abteilung fabriziert damits mehr Kohle giebt?

    Avatar by Isuna


    ~"Til the Pride Lands' end, Lion Guard defend!"~


    ~ War schon Wächter, bevor es cool Wurde :lionbiggrin ~

  • Oh, eine "was ist mit Kopa passiert?"-Diskussion. Das ist ja mal was ganz neues *g*


    Also der große Vorteil an diesen "plotholes", wenn man das so nennen kann, ist, wie Nyashia schon sagte, dass die prima Stoff für fanfics bieten =)
    Denn wenn man sich ein wenig was überlegt, kann man sich alles zurechtbiegen *lach*


    Ich habe mir irgendwann auch mal überlegt, ob das Rudel der Schattenländer nicht schon zu Zeiten von Mufasa existiert haben könnte, aber erst später durch Zira wirklich zu einer Gefahr geworden ist. Das würde dann auch erklären, wo auf einmal diese vielen Löwinnen herkommen.


    Letztendlich ist es aber das Problem, das Brian mal im FAA angesprochen hat. Dass TLK1 einfach eine in sich völlig abgeschlossene Geschichte ist und es demzufolge einfach ziemlich schwierig ist mit einem Sequel anzuknüpfen. Ich finde für diese Verhältnisse ist die Story von SP ziemlich gut gelungen, auch wenn nicht an allen Ecken und Enden alles passt. Also besser geht immer. Nur muss ich Atimon zustimmen, dass T&P in besagtem Film leider zu ziemlichen Nervensägen degradiert wurden, aber das ist ja wieder ein ganz anderes Thema.


    Zu den Flashbacks: Wäre eine Option gewesen, aber ist mMn nicht unbedingt nötig. Also ich hatte beim ersten Gucken von SP keine großen Verständnisprobleme, was die Story ansich angeht. Und ich habe auch nichts dagegen, wenn die Hintergründe teilweise etwas mystisch bleiben, das hat auch etwas, solange man nicht auf den Gedanken kommt, dass die Macher einfach zu faul waren, sich was besseres auszudenken X)


    Dass es in TLK1 zu wenig Szenen mit Simba und Mufasa gab, finde ich eigentlich nicht. Der Film ist ja alles in allem schon sehr kurz und die Kunst des Filmmachens bzw Geschichteerzählens ist es ja, mit möglichst wenig Bildern und Worten möglichst viel auszudrücken. Und die Beziehung zwischen Simba und Mufasa wird mMn wirklich gut verdeutlicht.
    Und auch für SP bedarf es da eigentlich keiner weiteren Informationen. Man erkennt Simbas (leicht paranoide) Einstellung ja eigentlich recht gut und ich persönlich kann sie sogar nachvollziehen.

  • Quote

    Original von CoVou
    Man erkennt Simbas (leicht paranoide) Einstellung ja eigentlich recht gut und ich persönlich kann sie sogar nachvollziehen.


    Aus der Sicht des 08/15 SP-Sehers oder mehr in die Richtung der Kopa-Theorien? ^_~

  • Quote

    Original von Lucy
    Aus der Sicht des 08/15 SP-Sehers oder mehr in die Richtung der Kopa-Theorien? ^_~


    Sowohl als auch. Man kann ja manchmal beobachten, wie extrem vorsichtig besonders junge Eltern mit ihren Kindern sind. Und dass die Pridelands nicht unbedingt eine friedliche Spielwiese sind, hat TLK1 ja gezeigt. Und in SP gibt es nun auch noch ein Rudel Schattenländer, das sich gegen den König gewendet hat. Also ich weiß auch nicht, ob ich mein Kind da so frei rumlaufen lassen würde.
    Wenn man dann noch die Kopa-theorien dazunimmt, dann muss man sich eigentlich kaum noch wundern, warum Simba so paranoid ist X) Aber teilweise übertreibt er es echt von wegen "du wirst nie wieder jagen". Na ja selbst Simba ist eben nicht perfekt, sondern in gewissem Grad - und jetzt muss ich schon wieder dieses eklige Wort benutzen, um zu auszudrücken, was ich meine - menschlich. Man sollte es ihm verzeihen.
    Die Frage, ob diese Art von Charakter zum Simba aus dem ersten Teil passt, bleibt natürlich bestehen.

  • Quote

    Original von CoVou


    Wenn man dann noch die Kopa-theorien dazunimmt, dann muss man sich eigentlich kaum noch wundern, warum Simba so paranoid ist X) Aber teilweise übertreibt er es echt von wegen "du wirst nie wieder jagen". Na ja selbst Simba ist eben nicht perfekt, sondern in gewissem Grad - und jetzt muss ich schon wieder dieses eklige Wort benutzen, um zu auszudrücken, was ich meine - menschlich. Man sollte es ihm verzeihen.
    Die Frage, ob diese Art von Charakter zum Simba aus dem ersten Teil passt, bleibt natürlich bestehen.


    Simba hat das ganz bestimmt nur aus Angst gesagt, als er das Kiara zugeworfen hat. ^^ Und "Menschlich" ist eigentlich schon der richtige Ausdruck, mir fällt auch kein besserer dazu ein als "Fehler machen und aus Fehlern lernen".


    Der SP-Simba ist eine gute Weiterentwicklung des Original-Simba (wenn man von dem menschlichen Augenzwinkern mal absehen) - das Problem ist halt, dass zwischen den beiden Simbas eine Charakterentwicklung fehlt, die man ausarbeiten könnte... aber laut Disney sind ja nicht einmal die Six Adventure Hefte mehr kanon. Bei genauen überlegen muss ich jetzt aber wirklich sagen, dass der SP-Simba eigentlich genau perfekt ist. Ich mein, er hat nun die Verantwortung für Mufasas Erbe übernommen und regiert jetzt ein Reich. Er wird wohl selbst gemerkt haben, dass seine lebensleichte Art (Timon/Pumbaa) ihn da nicht weit bringen werden.


    On Topic:
    Man hätte sicher 5-10 Minuten für Flashbacks einbringen können. Teil 2 fehlt der gewisse Hang zu Dramatik... Mufasas Tod ist ja legendär, da hätte ich mir dann auch eine Kopa-Sterbeszene gewünscht, damit es wenigstens ein wenig an die Qualität des ersten Films rankommt. Und wie schon gesagt wurde, Zira und ihre Löwinnen wirken teilweise fehlplatziert... da hätte man sicher noch ein gute Geschichte mit den Hyänen machen können.

  • Ich finde,dass Flashbacks können Charaktere durchaus mehr Tiefe geben.Unter der Voraussetzung,das sie richtig platziert sind.Ich stelle mir vor,dass ein Flashback könnte man entweder in schwarz-weiß oder leicht verschwommen wie ein Traum darstellen.


    Simbas Verhalten in TLK 2 als leicht paranoid zu bezeichnen,finde ich sehr unpassend. Der Begriff Paranoia wird ja tatsächlich nur verwendet,wenn ein Betroffender in seinem Verhalten unrecht hat.


    Beim Gespräch zwischen Simba und Kovu,bevor Zira auftaucht,wäre ein Flashback,wo Scar von den Hyänen gekillt wurde, durchaus passend gewesen.


    Die Szene,wo Rafiki anscheinend mit Mufasas Geist spricht,hätte man hier auch einen Flashback machen können,wo zum Beispiel gezeigt wird,dass beide sehr gute Freunde waren.


    Die Szene,wo Simba Kiara sagt,dass sie vorsichtig sein soll,wenn sie einen Fremden begegnet,hätte man hier auch einen Flashback machen können,um Simbas Verhalten besser nachvollziehbar zu machen.

  • Rückblicke hätte ich auf jeden Fall sinnig gefunden, besonders was Zira und ihr Schattenländerrudel betrifft sowie die Herkunft von Kovu. Grade da sind extrem viele Lücken, wo es mich ärgert, dass man sich da sowenig Gedanken gemacht hat.


    Wenn man den ersten Teil kennt und das sollte der Seher ja eigentlich, bevor er sich einen 2. Teil anschaut, weiß man ja, dass Mufasa und Rafiki eine sehr enge Freundschaft verband und ich denke das sieht man im 2. Teil auch noch sehr gut am Anfang, wo Mufasas Geist in den Wolken erscheint, wie Rafiki ihn da anguckt. Was Simba betrifft, finde ich sein überängstliches Verhalten auch nicht grade passend zu dem Simba vom 1. Teil, da hätte man gern noch was mit den Schattenländern einbauen können. Was das Misstrauen zu Kovu betrifft, das war schon mit dem Traum sehr gut eingebaut.


    Die Storys von Kop sind mir jetzt nicht so geläufig, ich habe davon gehört und das Löwenbaby von Teil 1 sieht auch nicht wirklich aus wie Kiara, aber trotz alledem ist es für mich Kiara und in den Filmen gab es keinen Kopa für mich. Da hätte man dann noch mehr unverfilmte Lücken XD


    Stoff für Fanfics schön und gut, aber ich denke, das wird wohl kaum der Grund sein, weswegen man einige Dinge offen gelassen hat. Ein Grund ist wirklich, dass die Story, grade was Scar als Bösewicht betraf, abgeschlossen war. Auch die geschnittenen Szenen hätte man gern drinlassen können.

    It's never too late to be what you might have been.

  • Wegen meinem Lieblingsfilm "Infernal Affairs" kam mir wegen Mufasas Tod folgende Überlegung. Was denkt ihr? Hätte man in dem Moment,wo Simba seinen toten Vater entdeckt,ein paar Rückblicke zeigen können,wo Simba schöne Momente mit seinem Vater erlebt hat? Ich finde,wenn man das gemacht hätte,wäre die Szene noch emotionaler und wahrscheinlich noch mehr traurig gewesen.

  • Ich glaube, das hätte nicht gepasst. Solche Szenen mit derartigen Rückblicken kommen idealerweise gegen Ende eines Filmes, nachdem der Zuschauer bereits durch das ganze Gefühlsleben der Charaktere gegangen ist und sie ihm ans Herz gewachsen sind. In solchen Fällen lösen solche Rückblicke wirklich einige Emotionen aus, das stimmt.
    Mufasas Tod findet allerdings schon recht früh in TLK statt (ich würde schätzen nach kaum mehr als einer halben Stunde). Und zuvor gab es auch nur einige wenige Szenen mit Simba und Mufasa. Diese Szenen zeigen zwar deutlich die emotionale Bindung der beiden Charaktere, aber viel "rückblicken" hätte man da nicht können. Es ist ja auch etwas merkwürdig, auf etwas zurückzublicken, was gerade erst geschehen ist. Wenn dann müsste es da eine ganze Fülle an Szenen geben.


    Also ich bleibe dabei: der Film ist auch an dieser Stelle optimaler, so wie er ist. Trotzdem interessante Idee =)

  • Na ja, wenn ich nicht von Kopa gehört hätte, dann wäre die Geschichte für mich nicht so interessant wie sie es jetzt ist.
    Aber ich hätte gerne ein Flashback von Kopa gesehen. Entweder mit Simba oder Vitani....

  • so, ich push mal den Thread


    Wie ihr wisst, gibt es ja zu SP die gelöschten Szenen... ich bin reinzufällig von den japanischen SP-Videos zu den Extended Cuts gekommen und mir ist glaub ich durch eine Fanbearbeitung was besonderes aufgefallen:


    Quote

    Vitani: Simbas new cub is a girl! [YT-Video]


    Heißt das nun, dass man damit Kopas Existenz beweisen könnte? Ein "Neues" weist ja daraufhin, dass etwas altes vorhanden sein muss, in dem Falle Kopa. Mir ist das früher nie wirklich aufgefallen, aber ich nehme nun an, dass die Geschichte wirklich auf den Six Adventures aufbaut, aber man sich daran nicht orientieren oder aus diversen Gründen nicht nehmen konnte, aber man sozusagen ein Backdoor für die Hardcore-Fans offen lässt, die wirklich jede Geschichte kennen.

  • Na ja, dass etwas altes vorhanden sein "muss" würde ich nicht sagen. Aber es liegt nahe, da hast du recht. Wobei Vitani in der Szene ja noch ein cub ist und auch dementsprechend redet, da schleichen sich gerne mal unpräzise Wörter ein.


    Disney hat doch auch irgendwann mal gestanden, dass SP nicht auf 6NA aufbaut oder hab ich das falsch in Erinnerung? Jedenfalls hieß es immer, dass die Macher von SP nichts von den 6NA wussten. Bei all den Merchandise-Massen um tlk eigentlich gar nicht so verwunderlich.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!